Liebe Familien.

Heute möchten wir Ihnen zwei Spargelgerichte zum Nachkochen vorstellen.

 

 

Spargelcremesuppe

500g Spargelstücke

3/4 L Wasser

1 Pr. Zucker

40g Butter

40g Mehl

1 EL gekörnte Hühnerbrühe/Gemüsebrühe

1 Eigelb

1/8 L Sahne

80g Butter

gehakte Petersilie

Spargelcremesuppe:

Die Spargelstücke schälen, waschen und im Salzwasser mit Zucker garen und herausnehmen.

40g Butter erhitzen, das Mehl darin anschwitzen, mit der Spargelbrühe auffüllen und aufkochen lassen.

Die gekörnte Brühe hinzugeben.

Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und in die Suppe rühren.

NICHT KOCHEN!

Die restliche Butter in der Suppe schmelzen, mit Salz und Maggi abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.

Spargel-Kartoffel-Auflauf

1kg Spargel

800g festgekochte Kartoffeln

300g gekochter Schinken

etwas Butter

300g Creme fraiche

Salz, Pfeffer

100g geriebener Emmentaler

Spargel-Kartoffel-Auflauf

Den Spargel waschen, schälen und in 3cm lange Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser 10 Minuten garen.

Die Kartoffeln waschen und in der Schale kochen, pellen und etwas abkühlen lassen, dann in dünne Scheiben schneiden.

Den Schinken fein würfeln.

Eine feuerfeste Form leicht ausbuttern, die Spargelstücke, die Kartoffelscheiben und den gekochten Schinken schichtweise in die Form geben.

Die Creme fraiche mit Salz und Pfeffer würzen und über den Auflauf verteilen.

Den geriebenen Emmentaler darüberstreuen und alles in den vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20 Minuten backen.

Menü