Elternfragebogen

Auswertung:

  1. Welche Gruppe besucht Ihr Kind

Eulennest    11

Pferdegruppe 13

Kükennest   4

 

  1. Wie viele Jahre besucht Ihr Kind bereits unsere Einrichtung?

1.Jahr: 10

2.Jahr: 8

3.Jahr: 8

4.Jahr: 3

 

  1. Wenn Ihr Kind das erste Jahr die Einrichtung besucht, waren sie mit der Eingewöhnungszeit zufrieden?

Ja: 13

Weniger: 1

Anmerkung:

-Ja, vor allem wie individuell sie gestaltet wurde

– passend für jedes Kind

– sehr liebevoll und persönlich

– zu wenig Infos über Abläufe, dadurch sind Missverständnisse entstanden

 

  1. Haben sie das Gefühl, dass Ihr Kind überwiegend gern in den Kindergarten kommt?

Ja: 25

Nein: 1

Anmerkung:

-sehr gerne sogar

-nicht immer, aber immer öfter

-immer

 

  1. Werden Sie und Ihr Kind von den Mitarbeitern in der Gruppe persönlich begrüßt?

Ja: 26

Nein:

Anmerkung:

-immer freundlich, man merkt, dass man willkommen ist

-immer sehr höflich, gehen gut auf das Kind ein.

-tägl. nette Begrüßung und meist Zeit für kurze Mitteilungen

 

  1. Spüren Sie in der Einrichtung gelebte Lebensfreude? Erleben Sie, dass im Erzieher- Team eine kollegiale und ausgeglichene Stimmung herrscht, die sich auf das Arbeiten mit den Kindern positiv auswirkt?

Ja: 25

Nein: 2

Anmerkung:

-ja, gute Zusammenarbeit, eingespieltes Team

-meistens ja, manchmal nein

 

  1. Fühlen Sie sich in unserem Haus wohl und von Team und Leitung ernst genommen?

Ja: 8

Nicht beantwortet: 11

Ja, + Anmerkung: 8

Anmerkung:

-ja, wir kommen alle (meist) sehr gerne

-ja, Probleme werden immer gut besprochen

-jede Frage kann besprochen werden

-wir fühlen uns sehr wohl

-ja, es wird zugehört und nach einer Lösung gesucht (dafür wird sich viel Zeit genommen)

-ja sehr

-ja, auf Probleme und Fragen wird eingegangen

 

  1. Welche Buchungszeiten haben Sie gebucht?

25 Stunden: 4

35 Stunden, block: 8

35 Stunden, geteilt: 3

45 Stunden: 11

 

  1. Sind Sie mit den Öffnungszeiten zufrieden?

Ja: 20

Ja, aber: 2

Nein: 5

Anmerkung:

-Freitags bis 15 Uhr wäre toll

-gerne von 7.30 bis 14.30

-35 Block Kinder schlafen gerne auch bis 14.30 Uhr –fixe Abholzeit von 14.00 Uhr zu starr. Da die wenigsten Eltern ihre Kinder bereits um 7.00 Uhr abgeben, fände ich es super, wenn es bei einer 35 Std. Buchung auch eine Zeitspanne zum abholen gäbe. Mindestens bis 14.30 Uhr.

-Freitags bis 16 Uhr

-Block bis 14.30

-Bringzeit auf 9.00 Uhr erweitern –abholzeit auf 14.30 ausdehnen

-Freitags bis 15.00 Uhr

 

  1. Sind Sie der Meinung, dass Ihrem Kind ein kindgerechtes und anregendes Entdeckungsfeld zur Verfügung steht?

Ja: 27

Anmerkung:

-es wird einiges Angeboten, passend zum Alter des Kindes

-es kommt auf die Qualität an, dass was angeboten wird, nicht wieviel. Es ist genau passend so

-sehr abwechslungsreich und viel in der Natur unterwegs

-viele verschiedene Räumlichkeiten

-Entdeckertag

-Angebote Außerhalb, Waldtage

-KiTa Ausflug

-Michaelriesen

-Außenspielgelände

 

  1. Fühlen Sie sich gut informiert über:

-unsere Gruppenpinnwände: Ja: 26

-unsere Entdeckerpinnwand: Ja: 27

-unsere Elternbriefe: Ja: 25    Eher weniger: 1

-unsere Pinnwand im Eingangsbereich: Ja: 24       Eher weniger: 2

 

  1. Wie holen Sie sich Ihre Informationen?
  • Pinnwände, oder Erzieher ansprechen, teilw. wird vom Elternrat in WhatsApp Gruppen gepostet
  • Gespräche mit den Erziehern
  • Über die Pinnwände, die Aufgrund der Situation sehr viele sind. Einen Verbesserungsvorschlag habe ich leider nicht, da alle nötig und sinnvoll sind.
  • Pinnwände, nachfragen, Whats App
  • Manchmal etwas unsischer, da es zu viele Orte für Infos gibt
  • Selbststudium der Medien
  • Zeit nehmen zum lesen/evtl. Infos oder Termine ins Internet stellen
  • Direkt in der Gruppe

 

  1. Wie gut fühlen Sie sich in folgenden Bereichen informiert:
  • Informationen über ihr Kind: gut: 21     Weniger gut: 5
  • Informationen über den Tagesablauf: gut: 24    Weniger gut: 2
  • Informationen rund um die Einrichtung: gut: 25     Weniger gut: 1

Anmerkung:

  1. Kind:

-Teilweise im Spätdienst keine direkten Ansprechpartner im Haus

-Info`s über Schlafdauer und Stuhlgang werden auf Nachfragen adäquat gegeben

-Kind erzählt sehr wenig vom Kiga, deshalb erfahre ich sehr wenig über sie

-Mittags ist selten eine Erzieherin in der Abholzeit da, die den Vormittag mit den Kindern verbracht hat.

  1. Tagesablauf:

-Informationen durch konkretes nachfragen

-Wenn Aktionen wie z.B. das Turnen ausgefallen ist, ist nicht immer ersichtlich warum

-Manchmal wäre eine zeitnahe Aktualisierung gut

  1. Einrichtung:

-Aktuelle – zeitgleich mit der Zeitung Informationen bekommen über gravierende Änderungen in der Einrichtung ist nicht schön

 

  1. Wie bewerten Sie die pädagogischen Schwerpunkte der Arbeit Bewegung, Natur- und Tiergestützte Pädagogik und Gesundheit

Finde ich wichtig: 27

Folgende Themen sind mir wichtig:

  • Bewegung
  • Tiergestützte Pädagogik, Naturpädagogik, alltagsintegrierte sprachliche Begleitung, Begleitung bei Konflikten
  • Musik, vielleicht spielerisches Englisch
  • Wetterangemessenes spielen ermöglichen
  • Bewegung, viel Draußen
  • Es könnte gerne noch mehr mit Tieren gearbeitet/erlebt werden z.B Bauernhof besuche, weitere KiTa Tiere, Reiterhof …
  • Mehr Tiergestützte Pädagogik
  • Bewegungsmöglichkeiten geben, aber Tiergestützte Pädagogik derzeit nicht gelebt. Vielleicht mal Bauernhof besuch, oder Hund einer Mitarbeiterin
  • Das mein Kind kreativ lernt die Welt zu entdecken und zu verstehen. Gesunde Ernährung

 

  1. Sind Sie mit der Eltern-zusammenarbeit zufrieden (den Elternabenden, den regelmäßig stattfindenden Entwicklungsgesprächen usw.)?

Ja: 24

Eher weniger: 2

Anmerkungen:

  • 2 Elternabende pro KiTa-Jahr oder 1 Elternabend + 1 Elternnachmittag auf Gruppenebene
  • Noch kein Entwicklungsgespräch
  • Viel Elternarbeit, und gute Weitergabe von Info`s ob bei Elterngesprächen oder Tür-und Angel Gesprächen

 

  1. Gibt es (pädagogische) Themen, die sie gerne auf einem Elternabend besprochen haben möchten?
  • Spielzeug freie zeit
  • Gewalt gegen Kinder, Pädophilie, Mobbing unter Kindern
  • 1 Hilfe am Kind / Umgang mit Medien – wie weit sollten Kinder mit Medien vertraut gemacht werden
  • Stand der Dinge Feuerwehrgerätehaus – Baubegleitung durch die Kinder geplant?
  • Geschwisterliebe/Geschwisterstreit – Elternkurse/Workshops, Vorschulkinder – Was passiert im letzten Jahr im Kiga – Übergang in die Schule- Fragen/Sorgen/Erwartungen- Fachkraft aus der Schule

 

  1. Wenn Ihr Kind bei uns Mittag isst, wie zufrieden sind Sie mit dem Mittagessen?

Das Essen ist abwechslungsreich und schmeckt meinem/unserem Kind: 17

Mein/unser Kind isst nicht so gerne im Kindergarten: 2

Essenswünsche:

  • Nicht unbedingt jeden Tag Nachtisch
  • Ich würde mir wünschen das jede Mahlzeit Gemüse enthält
  • Mehr Fleischloses essen

 

  1. Würden Sie uns weiterempfehlen?

Ja: 27

 

  1. Was macht unsere Einrichtung für sie aus?
  • Die Kinder werden ernst genommen und die Meinung der Kinder zählt viel
  • Naturverbundenheit, frisch Kochen, Betreuungsschlüssel
  • Naturnah/Partizipation/Kindorientiert/Selbstentwicklung des Kindes
  • Die Tiere/Waldtage (könnten öfter sein)
  • Idyllische Lage, tolle Erzieher, viele Bewegungsmöglichkeiten
  • Mitbestimmungsrecht, Freiraum, Selbstbestimmung
  • Weitläufiges Außengelände, familiäre Atmosphäre, alle Erzieherinnen habe einen guten Kontakt zu allen Kindern
  • Ich finde es sehr schön das mein Kind sich frei bewegen kann, und die Gruppen nicht überfüllt sind
  • Die Offenheit der Einrichtung, großzügig gestaltet, Kinder viel Draußen
  • Waldtag/Entdeckertag/Meerschweinchen
  • Draußen spielen, Waldtage, Freunde treffen, vorlesen
  • Die Fröhlichkeit und das regelmäßig das tolle Außengelände genutzt wird
  • Bewegungsangebote, Wald-Natur-Angebote
  • Viel Platz für die Kinder zum zurückziehen, ausprobieren, austoben, bewege, nähe zur Natur/die Kinder werden ernst genommen
  • Konzept „Bewegung“ finden wir super
  • Großer Spielplatz/harmonische Zusammenarbeit der Kolleginnen
  • Das wichtigste ist, das die Kinder gerne in den Kindergarten gehen. Wir entwickeln uns selbst auch mit den Kindern weiter, das freut uns sehr

 

  1. Gibt es etwas, was sie uns gerne mitteilen möchten?
  • Wir besuchen nach wie vor gerne den Kindergarten. Es gibt auf jeden Fall eine tolle Weiterentwicklung der Arbeit, es ist einiges passiert und viel Neues umgesetzt worden und es geht noch weiter. Wir wünschen dem Team, das es weiterhin so gut zusammenarbeitet! Ein Lob noch an die integrative Arbeit in der Einrichtung
  • Ihr seid eine tolle Einrichtung und unsere Kinder gehen (mit wenigen Ausnahmen) sehr gerne in die KiTa. Ich hoffe die angenehme Atmosphäre bleibt auch bei 4 Gruppen bestehen. Weiter so
  • Frühere Informationen bei Strukturveränderungen
  • Nicht zu groß werden und das bisschen „Bullerbü“ dieser Welt, was den Kindergarten ausmacht, beibehalten
  • Das Team ist super
  • Sie machen tolle Arbeit – Danke
  • Mein Kind ist sehr Glücklich im Kindergarten, und er hat tolle Freunde gefunden
  • Dankeschön für die tolle Arbeit
  • Ich bin sehr zufrieden mit den Erzieherinnen und deren pädagogische Arbeit
  • Wir wünschen uns einen Großelternnachmittag evtl. auch Gruppenübergreifend/der Umgang mit jüngeren Kindern in der Rappelkiste ist manchmal sehr ruppig, wenn keine Aufsicht da ist. Es sollte mehr auf die Einhaltung von Benimmregeln geachtet werden
  • Ich hoffe sehr, dass sich der Betreuungsschlüssel trotz Vergrößerung nicht verändert
  • Vielen Dank für die tolle Arbeit! vielen Dank für das tolle Essen!
Menü